Seminare

Fake News, Verschwörungsmythen und Halbwahrheiten - Handlungsstrategien im Umgang mit rassistischer Hetze im Netz

08.08.2022 bis 12.07.2022
Wochenseminar des Bayerischen Seminars für Politik in Kochel am See
Teilnahmebeitrag: 249€

Das so genannte Web 2.0 ermöglichte radikalen Rechten das Eindringen in die Mitte der Gesellschaft. Dieser Trend verstärkte sich seit dem ersten Corona-Lockdown im Frühjahr 2020. Die Zahl rassistischer und menschenverachtender Nachrichten auf YouTube, Facebook, Twitter, Tiktok, Instagram, Telegram usw. ist massiv in die Höhe gegangen. Auch in Deutschland versuchten rechte AktivistInnen die Krisenstimmung zu nutzen und mit Hilfe von Verschwörungserzählungen, mit Lügengeschichten, Halbwahrheiten, Desinformationskampagnen und so genannten „alternativen Fakten“ Ängste und Unsicherheit in der Bevölkerung zu schüren.

Im ersten Teil des Seminars wird auf die wichtigsten rechten Internetplattformen, InfluencerInnen und Stimmungsmacher eingegangen und das rechte Netzwerk von den klassischen Neonazis bis hin zur Querdenkenbewegung wird beleuchtet.

In einem zweiten Teil werden Kommunikationsstrategien und technische Werkzeuge von Social Media analysiert. Im dritten Teil des Seminars werden anhand von Fallbeispielen Handlungsstrategien entwickelt und Hilfsangebote gegen Hasspropaganda vorgestellt.

Weitere Informationen findet Ihr hier.